Jobs und Bewerbung

Offene Stellen für Skilehrer*innen, Snowboardlehrer*innen, Kinderbetreuer*innen

Wir suchen eigentlich PERMANENT gute Leute, die unser Team stärken können - nicht nur auf der Piste, sondern auch im administrativen Teil oder in der Kinderbetreuung. Auch im Sektor Skiservice brauchen wir gute Leute. Eine fundierte Ausbildung ist nicht immer notwendig - hilft aber natürlich sehr. Je besser die Ausbildung, um so besser sind die Chancen, aber probieren Sie es - kontaktieren Sie uns! Sie bekommen garantiert eine Antwort.

Wie Sie SkilehrerIn werden können, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Skilehrer*in

1. Stufe: Dualanwärter*in Ski- und Snowboardausbildung

Voraussetzungen

  • vollendetes 16. Lebensjahr
  • entsprechendes Eigenkönnen in Ski- und Snowboardfahren

Kursdauer

14 Tage

  • Ausbildung erfolgt im Ski- und Snowboardfahren sowie Kennenlernen der Trendsportarten (Carven, Skwal usw.)
  • Ansonsten gleiche Praxis- und Theoriefächer wie beim Skilehreranwärterkurs

 

Landesskilehrer

Voraussetzungen

  • vollendetes 17. Lebensjahr
  • Skilehreranwärter-Ausbildung
  • positiv bei der Aufnahmeprüfung
  • entsprechende Praxis als Skilehreranwärter

Kursdauer

2 x 12 Tage + 7 Tage Alpinausbildung

  • neben Praxis (Fortbildung im Kinder- und Erwachsenenunterricht) werden folgende Theoriefächer unterrichtet: Englisch, Schnee- und Lawinenkunde, Tourismus, Bewegungs- und Unterrichtslehre, Berufskunde, Erste Hilfe, Gerätekunde, Skigeschichte, Sicherheit, Naturkunde, Kinderunterricht;
  • Abschlussüfungen in Praxis und Theorie: Die Landesskilehrer werden im Anfängerbereich und in der Fortbildung im Kinder und Erwachsenenunterricht in den Skischulen eingesetzt. Die Ausbildung erfolgt über die einzelnen Landesskilehrerverbände.

Dual-Landeskilehrer (Ski- und Snowboardausbildung)

Voraussetzungen

  • vollendetes 17. Lebensjahr
  • Ski- und Snowboardlehreranwärter -Ausbildung
  • positiv bei der Aufnahmeprüfung
  • entsprechende Praxis als Anwärter

Kursdauer

14 + 15 Tage plus 7 Tage Alpinausbildung

  • Ausbildung erfolgt im Ski- und Snowboardfahren sowie in den Trendsportarten wie Carven, Skwal usw. Ansonsten gleiche Praxis- und Theoriefächer wie bei der Landeskilehrer-Ausbildung.
  • Abschlussprüfungen in Praxis und Theorie. Die Diplomskilehrer werden in allen Bereichen (von der Grundschule bis zur Meisterstufe) in den Skischulen eingesetzt. Die Ausbildung wird von der Bundesanstalt für Leibeserziehung (BAFL) Innsburck und dem ÖSSV durchgeführt.

 

Voraussetzungen

  • Landesskilehrerausbildung
  • positiv bei der zweitägigen Aufnahmeprüfung
  • entsprechende Praxis als Landesskilehrer

Kursdauer

2 Semester (37 und 35 Tage) + 7 Tage Alpinausbildung

  • neben Praxis (Meisterstufe im Kinder- und Erwachsenenunterricht) werden folgende Theoriefächer unterrichtet: Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch, Tourismus, Bewegungs- und Unterrichtslehre, Betriebskunde, Erste Hilfe, Gerätekunde, Skigeschichte, Sicherheit, Sportbiologie, Skilauf und Umwelt, Trainingslehre, Politische Bildung, Topografie, Recht und verschiedene Fachvorträge.
  • Abschlussprüfungen in Praxis und Theorie. Die Diplomskilehrer werden in allen Bereichen (von der Grundschule bis zur Meisterstufe) in den Skischulen eingesetzt. Die Ausbildung wird von der Bundesanstalt für Leibeserziehung (BAFL) Innsbruck und dem ÖSSV durchgeführt.

Skiführungsausbildung

  • Staatl. Diplomskilehrerausbildung
  • Skiführervorbereitungskurs

Kursdauer

Skiführervorbereitungskurs (9 Tage) und Skiführerkurs (17 Tage).

  • Hier wird vorallem die Führung von Gruppen im freien Skiraum gelehrt (Schnee- und Lawinenkunde, Sicherheit, Klettern usw. alles in Praxis und Theorie).
  • Die Ausbildung wird von der BAFL Innsbruck und dem ÖSSV durchgeführt.

Snowboardlehrer*in

Die Snowboardlehrerausbildungen werden ebenfalls in diese drei Stufen eingeteilt, wobei die Anwärter- und Landessnowboardlehrer-Ausbildungen die jeweiligen Landes-skilehrerverbände durchführen und die Diplomsnowboardlehrer-Ausbildung der ÖSSV.

Snowboard Anwärter*in
  • 10 Tage
  • Gruppenführung
  • Grundschule - Unterricht bis zum Driftschwung
  • Eigenkönnen verbessern
  • 13 Tage
  • Gruppenführung
  • Grundschule - Wiederholen
  • Alpinausbildung - Fahren abseits gesicherter Pisten
  • Schneeprofil
  • Fortbildung Lehrplan - Aufbau bis zum Carven (Schneiden
  • Eigenkönnen verbessern
  • Einführung - Freestyle, Rennlauf RTL
  • 6 Tage
  • Einführung in den ersten Teil des Alpinbereiches - mit erster Abschlussprüfung für den Alpinbereich.
  • Der Alpinkurs ist zugleich die Abschlussprüfung für den Snowboardlehrer.
  • 30 Tage
  • Gruppenführung
  • Alpinausbildung
  • Freestyle (Fun-Park, Sprünge, Fachausdrücke)
  • Renntraining, RTL-SL
  • Trainingslehre
  • Eigenkönnen verbessern
  • Wiederholung Grundschule - Fortbildung - Meisterstufe, Lehrplan, (Buckelpiste, verschiedene Schwungformen in jedem Gelände)
  • 6 Tage
  • Zwischen dem ersten und zweiten Semester ist der Alpinkurs 2 abzuschließen.
  • Der Alpinkurs 2 ist ein eigener Prüfungskurs und zugleich eine Vorbereitung für den folgenden möglichen Snowboardführer.
  • Jetzt bewerben

Bewerbungsformular

Ihre Bewerbung

persönliche Daten
Ausbildung
Sprachen
Organisatorisches
Berufserfahrung